Thierhaupten


In Thierhaupten (Landkreis Augsburg) wurden bisher zwei Lesefunde geborgen: eine Steinaxt aus dem Neolithikum und eine Silbermünze aus dem Jahr 1623.

> Karte Fundstellen: Thierhaupten

Steinaxt als Zeugnis der frühen Bauern

Die Steinaxt besteht aus ganz schwach gebändertem, mittel-, bis leicht grünlich-grauem Glaukonit bzw. Grünsandstein. Die Klinge hat allseitig kleinere Abnutzungsspuren. Einige sind bereits angewittert, einige sind noch ganz frisch und beim Überpflügen auf dem Acker entstanden.
mehr sehen >>>

Silbermünze von 1623

Bei einem Spaziergang, etwa im Jahr 1975, wurde in Thierhaupten ca. 100 m nördlich der Brücke über die Friedberger Ach eine recht gut erhaltene Silbermünze gefunden. Die Münze hat den eingeprägten Wert von 3 Kreuzern. Reichsapfel und mehr Die Vorderseite zeigt den Reichsapfel mit der Ziffer 3 und die umlaufende Umschrift: MON•NO•ARG•AD•IMP II•LG•CUSA was in…
mehr sehen >>>