Werkzeug? Werkzeug zum Schließen – ein Schlüssel!

  • WSTD(6)2018.01 Schlüssel DSC_3729_b_A_O
  • WSTD(6)2018.01 Schlüssel DSC_3733_b_A_O
  • WSTD(6)2018.01 Schlüssel DSC_3734_b_A_O

Werkzeug zum Schließen

Was auf den ersten Blick wie ein landwirtschaftliches Werkzeug aussah, entpuppte sich nach vorsichtiger Reinigung vom Rost als Werkzug zum Schließen und Öffnen eines Schlosses aus der Römerzeit! Der Schlüssel aus Eisen ist bis auf eine kleine Fehlstelle am äußersten Zahn vollständig erhalten.

Räute, Bart und Halm

Sein Griff, die Räute, ist unverziert und hat einen flach rechteckigen Querschnitt mit einem runden Loch am Ende. Hier konnte der Schlüssel aufgehängt und z. B. am Gürtel getragen werden. Der Griff verjüngt sich und geht in den ebenfalls massiven Halm über, an dessen Ende der Schlüsselbart sitzt. Der Bart ist hier halbrund ausgebildet und hat vier Zähne mit ebenfalls rechteckigem Querschnitt.


< Zurück: