Nordendorf


In Nordendorf (Landkreis Augsburg) wurde in den Jahren 2015 und 2016 Sondierungsgrabungen durchgeführt. Im Norden der Gemeinde wurde ein Gewerbegebiet ausgewiesen, in dem Zug um Zug Gewerbebetriebe angesiedelt werden sollten.

Da dieses Gebiet in unmittelbarer Nähe zur Trasse der römischen Fernstraße Via Claudia liegt, wurde mit Funden aus der Römerzeit gerechnet. Insgesamt wurden 7 Befunde untersucht, darunter Terra Sigillata, eine winzige rätische Wandscherbe mit Dekor und vereinzelt wohl auch vorgeschichtliche Keramik.

> Karte Fundstellen: Nordendorf

Henkel einer Amphore mit Stempel

Bei der Ausgrabung in Nordendorf 2016 durch den Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte konnte der Henkel einer Amphore geborgen werden. Auf dem Fragment ist deutlich ein Stempel (sigillum) zu erkennen, woraus sich die Herkunft rekonstruieren lässt. Die Amphore gehört zum, Typ Dressel 20 und wurde in der spanischen Provinz Hispania Baetica, dem heutigen Andalusien hergestellt.
mehr sehen >>>


Römische Münze aus Nordendorf

Obwohl die Schicht auf der Kleinmünze (Typ Follis) an mehreren Stellen abgeplatzt ist, konnte die Münze bestimmt werden. Auf der Vorderseite ist die Büste des Kaisers Constantinus I. mit Blick nach rechts abgebildet. Auf dem Kopf trägt er ein Diadem. Die umlaufende Schrift lautet: CONSTANTINUS AUG. Den entscheidenden Hinweis auf die Datierung ergab die Rückseite.
mehr sehen >>>

Römische Münze aus Nordendorf

Römische Münze aus Nordendorf Die 2016 bei der Ausgrabung in Nordendorf gefundene Münze Follis Constantin I. Wird auf ca. 320 n. Chr. datiert. Die Münzstätte ist PLON (London), die Schrift unterhalb des Altars = Avers: CONSTANTINUS AUG, Büste n. rechts mit Lorbeerkranz und Zepter. Revers:  BEATA TRANQUILLITAS  ein Altar, darauf der Globus. Auf dem Altar findet sich die Aufschrift: VOTIS…
mehr sehen >>>

Römische Münze aus Nordendorf

Follis des Constantin I aus Nordendorf Bei der Ausgrabung 2015 in Nordendorf wurde diese Münze ausgegraben. Bei der Münze handelt es sich um einen Follis des Constantin I. Das Münzbild unterscheidet sich von der unter (D. Sear, RIC 518) nur dadurch, dass zwischen den beiden Soldaten nur eine Standarte abgebildet ist. Datierung um 308/309. RIC 65,…
mehr sehen >>>