Kampfaxt

  • STRB1977_Axt DSC_0026_b_O
  • STRB Dörner Axt DSC_3270_b_O
  • STRB Dörenr AXT DSC_3272_b_O

Eine Axt aus Straßberg

Diese handgeschmiedete Axt wurde schon 1977 als Einzelfund im ehemaligen Uferbereich des Weihers nahe des Straßberger Burgstalls entdeckt.

Waffe oder Werkzeug?

Die Schmalaxt hat eine fast gerade Oberkante, während die Unterkante in einem starken Bogen nach unten ausschwingt. Axtkörper und Schneide sind auffallend schmal, das Schaftloch ist sehr zierlich. Die Schaftröhre, in der das Schaftholz steckte, reicht ungewöhnlich weit nach unten. Am unteren Rand kann man eine deutliche Ausbruchstelle feststellen. Dieses Gerät war sicher nicht für grobe Holzarbeiten geeignet. Sehr wahrscheinlich handelt es sich um eine Kriegswaffe, die beidhändig zu bedienen und auch zum Werfen geeignet war.