Glockenbecher aus Grab 1 Markt


In Grab 1 lagen zwei Glockenbecher und ein grobkeramisches Gefäß. Einer der beiden Glockenbecher ist mit einer Höhe von 16,5 cm ungewöhnlich groß, der andere entspricht mit 12,5 cm dem Durchschnitt. Von der Gefäßform, die einer umgedrehten Glocke gleicht, wird der Name Glockenbecherkultur abgeleitet. Die Becher sind verziert. Das Stempeldekor ist in acht Zonen unterteilt, die mit einfachen und doppelten Zickzacklinien sowie Kammstempelbändern gefüllt sind Die glatten Zonen sind mit einem roten Farbauftrag versehen. In den Einstichen sind Reste der weißen und roten Einlagen erhalten. Die Inkrustationsmasse konnte als Hämatit und Eisenoxid (rot) und Quarz und Calcit (weiß) bestimmt werden.

Weitere Fundstücke aus Grab 1 Markt

Literatur