Salier


In den Jahren zwischen etwa 1050 und 1125 nehmen in Europa tiefgreifende politische, religiöse und gesellschaftliche Veränderungen ihren Anfang. Die deutlichsten Auswirkungen eines weitreichenden Strukturwandels sind die Kirchenreform, der zentrale Konflikt zwischen Kaisertum und Papsttum, der Streit um die rechte Weltordnung also, und ein erster großer Bürgerkrieg. Der Gang nach Canossa 1077 und die Einigung zwischen Papst und Kaiser im Wormser Konkordat von 1122 sind als die bedeutenden historischen Ereignissen zu nennen. Das Jahr 1111 gilt als markante Zäsur in der Geschichte des Mittelalters: die Privilegien Kaiser Heinrichs V. (1106-1125) für die Einwohner von Speyer stellen einen Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte bürgerlicher Freiheitsrechte dar.


Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es sind in dieser Kategorie noch keine Funde eingetragen, bitte kehren Sie zur Startseite zurück oder nutzen Sie die untenstehende Suchmaske.

Generic selectors
Exakte Suche
Suche in Überschriftt
Suche im Text
Search in posts
Search in pages