Ausgrabung Gablingen Trentelberg


Der Luftbildpionier Oberstleutnant Otto Braasch entdeckte im Jahre 1984 auf der Flur Trentelberg in Gablingen beim Überfliegen des Geländes die Spuren einer frühmittelalterlichen Siedlung mit Grabenanlage. In den folgenden Jahren 1984, 1985 und 1986 konnten durch den Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte noch 28000 m² des Grabungsgeländes vor dem Kiesabbau untersucht werden. Etwa 12000 m² der Siedlung waren bereits unbeobachtet dem Kiesababau zum Opfer gefallen.

> Karte Fundstellen: Ausgrabung Gablingen Trentelberg

Münze aus Gold

Siedlung mit Graben Der Luftbildpionier Oberstleutnant Otto Braasch entdeckte im Jahre 1984 auf der Flur Trentelberg in Gablingen beim Überfliegen des Geländes die Spuren einer frühmittelalterlichen Siedlung mit Grabenanlage. In den folgenden Jahren 1984, 1985 und 1986 konnten durch den Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte noch 28000 m² des Grabungsgeländes vor dem Kiesabbau untersucht werden.…
mehr sehen >>>