Ausgrabung Burgwalden

1981

Das Wasserschloss in Burgwalden

1506 erbaute Ambrosius Hoechstetter I im großen südlichen Weiher zu Ettenhofen ein Wasserschloss und nennt die Ansiedlung Burckwalden. Das Wasserschloss wechselte im Laufe seiner etwa 250-jährigen Geschichte häufig seine Besitzer.

Dazu gehörten die Familien von Stetten, von Rehlingen und ab 1628 die Grafen und Fürsten Fugger. Im Jahr 1762 wird das zu diesem Zeitpunkt bereits ruinöse Wasserschloss abgebrochen. Der Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte konnte im Winter 1980/1981 Grundmauern der Außentürme ergraben und Keramik und andere Fundstücke bergen.

> Karte Fundstellen: Ausgrabung Burgwalden

Ofenkachel mit Ritter aus Burgwalden

Eine Ofenkachel mit Ritter Den sicher gehobenen Wohnstil mit Kachelöfen belegen nicht nur das Fragment dieser Ofenkachel mit einer Ritterdarstellung, sondern auch Fragmente von Schüsselkacheln, Krügen, Schüsseln, Trinkgläsern und mehr.
mehr sehen >>>